Bitte geh nicht

Du willst gehen, gepackt sind deine Sachen,
Ich liege wach, was soll ich machen?
Kälte durchdringt mein Inneres,
Dich zu verlieren – es gibt nichts Schlimmeres!

Deine Gedanken scheinen zu rasen,
Mit Gefühlen ist nicht zu spaßen!
Es scheint, als würden dich meine Worte erreichen
Und dein kaltes Herz erweichen.

Du drehst dich um und siehst mich an,
Weißt du, was ich nicht mehr will und kann?
Ich kann ohne dich nicht leben!
Mein Herz fängt an zu beben!

Die Koffer bleiben stehen,
In deinen Augen seh ich Tränen,
Minuten und Stunden vergehen.

Die Versöhnung nach dem Streit ist das Beste,
Sie wird gefeiert,wie ein Feste!
Du und ich, wir sind Eins!
Bereuen tu’ ich von all’ den Jahren keins!

Share This