Die unvergängliche Rose

2014 | Magazin

Wie oft hat man schon das folgende Sprichwort vernommen: “Blumen sagen mehr als tausend Worte. Und so schwärmt eine rote Rose immer wieder von der Liebe. Die Problematik dieser herzlichen Geste jedoch ist, dass auch das Lied der schönsten Rose allmählich verstummt, wenn die Blätter fallen und das Welken ihr die Stimme nimmt. Das größte Symbol der Liebe ist nicht von so langer Dauer, wie die Gefühle selbst es sind. Doch wer von der großen Liebe spricht, will nicht verschenken, was vergänglich oder gar künstlich ist. Die echte Rose verweilt nur kurz, die künstliche Version erscheint von geringem Wert. Der Wunsch nach einer Kombination der guten Eigenschaften beider, schien bisher unmöglich, doch endlich geht dieser Herzenswunsch in Erfüllung: Die unvergängliche Rose.

Es handelt sich bei diesem romantischen Geschenk um eine echte, natürlich gewachsene Rose, die frisch nach dem Pflücken konserviert und veredelt wurde. Durch diese Maßnahme erhält sie über Jahre ihre Farb- und Blütenpracht aufrecht. Auch der Duft der Liebe bleibt dauerhaft in der Luft, denn selbst jener wird durch die Präparation nicht weichen. Langstielig (bis zu 50 cm Stiellänge) und einem Blütendurchmesser von etwa 4 bis 5 cm, handelt es sich um eine klassische Rosenart. So bleibt die Romantik dauerhaft im Haus sowie das Glück im Blick der Beschenkten, denn ihre Herzensdame wird diese einzigartige Blume mit Freudentränen gießen, obwohl sie nicht mehr auf Wasser angewiesen ist. Wie sonst könnte man die Ewigkeit besser verschenken, als mit einem nie welkenden Symbol der Liebe?

Bildnachweis: trealon | pixabay.com

Die Geschichte des Valentinstags

Der Valentinstag, auch als Tag der Liebe bekannt, wird weltweit am 14. Februar gefeiert und ist eine Zeit, in der Paare ihre Zuneigung zueinander ausdrücken und romantische Gesten austauschen. Doch wie hat dieser romantische Feiertag seinen Ursprung gefunden und...