Den Ex-Partner zurückgewinnen und der Beziehung eine erneute Chance zu geben ist nicht so einfach. Zu viel “Geschirr” wurde zerbrochen, Gefühle verletzt und einstige Strukturen verloren gegangen. Es ist aber nicht unmöglich, wenn es gelingt den Ex zurückgewinnen zu können, indem ihn wieder neu kennen zu lernen und sich auf ihn ganz neu ein einzulassen, um den Ex zurückgewinnen zu können.

Um dies zu ermöglichen muss der Ex- Partner zunächst einmal losgelassen werden. Alle negativen Einflüsse, die sich während der Beziehung ergeben und eingeschlichen haben, müssen neu bewertet werden und letztlich losgelassen werden, indem sie auf den Betreffenden keinen negativen Einfluss mehr haben werden.

Aber wie lässt man Eigenschaften, wie Unehrlichkeit, Ignoranz, Aggressionen und Verletzungen, welche die letzte Phase der Beziehung bis hin zur Trennung geprägt haben, wieder los?

Was Loslassen bedeutet und wofür es wichtig ist, um den Ex-Partner zurückgewinnen:

✔ Loslassen heißt nicht die Verletzungen und negativen Gefühle in Verbindung mit der Beziehung zu dem Ex- Partner zu vergessen

✔ durch Loslassen kann man die einzelnen Situationen neutraler bewerten, weil man selbst nicht in der Emotion verharrt

✔ Loslassen dauert seine Zeit – man muss für das Gelingen Geduld aufbringen

✔ Durch das Loslassen vergibt man sich nichts, auch nicht wenn man sich überzogene Gefühlsreaktionen eingesteht

✔ Loslassen ist die logische Betrachtung der schmerzenden Situation

✔ Durch Loslassen gewinnt man Freiheit und kann einen Neuanfang starten

✔ Wer loslassen kann, der verharrt nicht in der Negativität und kann neu beginnen

✔ Loslassen heißt: aus diesen Erfahrungen zu lernen

Wer loslässt, akzeptiert die erfolgte Situation und hat meist mehr Einfluss auf weitere kritische Situationen

In diesen Schritten kann man mehr über sich selbst erfahren, eigenes Fehlverhalten sehen und diese objektiv betrachten. Der Blick fällt nicht mehr ausschließlich auf das Verhalten des Ex- Partners.

Während man diese Dinge beherzigt und anhand der vergangenen Beziehung anwendet, sollte kein Kontakt zu dem Ex- Partner bestehen. Wichtig ist bei der Rückeroberung des ehemals geliebten Partners eine Kontaktsperre. Wer sich rarmacht, nur der kann auch vermisst werden. Denn auch der Ex sollte in die Situation kommen sich Gedanken über die vergangenen Situationen zu machen und diese zu eruieren.

Während dieser Zeit wird bestenfalls die Nummer des Ex-Partners im Handy geblockt, damit auch er den Betreffenden vermisst. Auch Beobachtungen der Aktionen des Ex-Partners, sowohl virtuell, als auch reell, sind tabu. Dies würde wieder in das alte Verhalten zurückführen und wäre demnach kontraproduktiv.

In der Zeit der “Karenz” sollte man viel mit den Freunden unternehmen, um nach der Zeit des Liebeskummers und der Trauer Platz für positive Erfahrungen zu machen. Auch hier, etwa in den angesagten Clubs, lassen sich weitere potenzielle Partner kennen lernen. Die Ambitionen der Männer, die bereit sind einen zu umwerben, zeigen noch einmal deutlich wie weit man von der Ex- Beziehung schon entfernt ist oder ob man den Ex zurückgewinnen will. Erst wenn man sich über seine Gefühle zum Ex wirklich sicher ist, dann kann man sich wieder frei machen, für die Ambitionen des Ex.

Sollte man nun wieder Kontakt zu ihm oder ihr haben, dann sind gefühlsmäßige Aufarbeitungen der alten Beziehung absolut tabu. Auch dies würde beide wieder in alte Verhaltensmuster katapultieren, destruktive Diskussionen würden aufkommen, und ein eventueller Neubeginn der Beziehung wäre gescheitert, denn zu viele negative Emotionen würden sich frei machen.

Bei einem solchen Treffen ist es wichtig, dass man den Kontakt dahingehend herstellt, indem man sich für das Gegenüber interessiert, für seine aktuellen Projekt und seinem Wohlbefinden. Keinesfalls sollte bei einem ersten Gespräch Bezug auf eventuelle zwischenzeitliche Partner oder One Night Stands genommen werden. Auch dies würde negative Gefühle, und bei dem Gegenüber ein Gefühl der Macht und Überlegenheit auslösen. Hierbei würden sich wieder beide nicht auf einer Wellenlänge, nämlich auf ihrer eigenen, begegnen können.

Zunächst einmal wird es bei dem ersten Gespräch belassen, um diese Erfahrung wirken zu lassen. Keinesfalls geht man zusammen nach Hause oder gar gemeinsam ins Bett und gibt sich seiner Lust hin. Denn erst einmal muss eine emotionale Basis geschaffen werden, bevor es wieder an die Intimität geht, welche durchaus eine andere sein kann, als sie in der Ex- Beziehung vorhanden gewesen ist.

Aus der Zeit des erneuten Kennenlernens können sich Neuerungen ergeben, die es möglich machen den Ex zurückgewinnen zu können, die Beziehung mit dem Ex auf stabilere Füße stellen. Dann lohnt es sich, dieser eine Chance zu geben und den Ex-Partner zurückgewinnen zu können.

Share This