Herbst, Winter, Frühling und nun die Sommermonate,
nur für dich spiele ich Beethovens Mondscheinsonate.
In nächtlicher Stille, mein Herz in Flammen entfacht,
Spürst du sie auch, die Magie dieser Nacht?
Längst hab ich dich zu meiner Königin erkoren,
dich zu lieben fühlt sich an wie neugeboren.
Die Magnolien blühen in ihrer ganzen Pracht,
ein Sommer der Liebe, wie für uns nur gemacht.
Die Liebe verwelkt nicht im Sommer, sie ist immergrün,
die Farbe der Hoffnung, durch Tiefen und Höh’n.
Unbeschreiblich, für dich wähl’ ich Wörter mit Bedacht,
Spürst du sie auch, die Magie dieser Nacht?
Klavierklänge sagen, was ich nicht zu sagen vermag,
Meine Liebe ist kein scheues Reh, du spürst sie jeden Tag.
Es bleibt unergründlich und schleierhaft,
wo kommt sie nun her, die Magie dieser Nacht?

(Ein Liebesgedicht zum Valentinstag)

Share This