Meinem Herzen gab ich Stift und Papier
doch schreibt meine Hand diese Worte hier.
In meinen Ohren Deine Stimme noch klingt
hörte ich Dich das erste Mal
mein Verstand traf nicht diese Wahl
spürte ich sofort, dass das Schicksal mir winkt.
Wir trafen uns zum Glücke wieder
verbrachten viel an schöner Zeit
und lauschten unserer Herzen Lieder
nicht mehr allein, sondern zu zweit.
Deine Haare duften und wehen im Wind
dazu dein süßes Lächeln, das macht mich närrisch
ich torkle und stolpre herum, wie ein kleines Kind.
Mein ganzes Leben auf Dich ich warte schon
halte fest in meinen Armen der Liebe Lohn.

Zum Valentinstag meine Liebe ich Dir neu bekunde
bald werden wir uns wieder sehen, ich zähle jede Stunde.
Diese Verse drücken schwach nur aus, was ich für dich empfinde
drum sag ich es mit Blumen auch, einem Strauß, einem Gebinde.
Die Worte klingen aus ganz leis’ und still
mit Dir zusammen sein, ist was ich will.

Share This