Unendliche Traurigkeit,
macht sich in mir breit.
Mein Blick in Deine Augen, dadurch fuehlte ich mich stark und frei,
dich zu beruehren jetzt fuer immer vorbei.
Auch magische Momente und unsere Schwierigkeiten durch die wir gemeinsam gingen, vorbei.
Dein Herzklopfen fuellte mein Leben aus,
doch dann gingst Du zur Tuer hinaus.
Du hast mich allein gelassen, sagtest nichts, bliebst stumm.
Du gingst fort, ohne Abschied, warum?
Fussspuren hast Du nicht in meiner Welt hinterlassen,
ich fuehle mich so schuldig,koennte die Umstaende oder gar Dich hassen.
Doch es geht nicht,
denn Dich zu lieben kann ich nicht lassen.

Share This