Von Reue zu sprechen wäre ein Euphemismus, ich verspüre Selbsthass in einem Maße, dass Worte nicht für eine Beschreibung genügen.

Wie konnte ich so töricht sein und dabei solch einen Schaden an dir, an deinem Herzen anrichten?

Doch ich kann die Zeit nicht zurück drehen. Mir bleibt nichts als eine Entschuldigung und der Schwur, dass diese Entschuldigung aus ganzem Herzen erfolgt.

Als wir die ersten Nächte gemeinsam verbrachten, ineinander verschmolzen, und uns Versprechungen fürs Leben machten, da habe ich Worte gesprochen, denen ich nun die Treue versagt habe.

Der Scheck aus meinem Mund war nicht gedeckt. Ich habe dir geschworen, nie dein Herz zu verletzen, bis der Vorhang für uns fällt.

Sag mir, wie ich die Scherben wieder zu einem Ganzen zusammenfügen kann. Sag mir, wie ich dein Vertrauen zurück gewinnen kann.

Mir bleibt nur die Hoffnung. Die Hoffnung, dir Trost spenden zu können mit dem Versprechen, bis ans Ende der Welt zu laufen, um meinen Fehler wiedergutzumachen.

Share This