Wie bei Ebbe und Flut durchlebt man in langjährige Partnerschaften verschiedene Phasen. Hat man anfangs noch die Rosa-Rote-Brille an und alles ist perfekt, so ist manchmal auch der Wurm drin. Man hat sich nichts mehr zu sagen und im Schlafzimmer ist die Luft raus. Doch nur, weil es mal langweilig wird, ist die Beziehung nicht verloren. In diesem Artikel zeigen wir, wie man wieder Schwung und Spannung in das Liebesleben bringen kann.

Warum werden Beziehungen langweilig?

Nach einer abenteuerlichen Anfangsphase, spannenden Ausflügen und romantischen Dates ist es ebenfalls schön, einfach zu entspannen. Abends zusammen auf dem Sofa kuscheln und eine Serie schauen ist genauso wichtig für eine Beziehung, wie das Abenteuer.

Besonders in der ersten gemeinsamen Wohnung sitzt man ständig aufeinander und es kehrt schnell Routine ein. Dieser Alltag ist normal und fundamental für geregelte Tagesabläufe, solange wir nicht vergessen, weiterhin für die Beziehung zu arbeiten. Partner, die sich für selbstverständlich nehmen, hören auf sich anzustrengen und es wird langweilig. Man fragt sich, warum es früher anders war, dabei müssten sich beide einfach nur ein bisschen mehr Mühe geben.

Neuen Schwung in das Intimleben bringen

Wenn die Beziehung langweilig wird, leidet meistens auch die Intimität im Schlafzimmer darunter. Fälschlicherweise stellen viele Leute häufigen Sex mit einer funktionierenden Partnerschaft gleich. Letztendlich sorgt das nur für Druck und der hat im Schlafzimmer nichts zu suchen. Im Internet findet man schnell Tipps, um das Sexleben anzukurbeln, wie sexy Dessous, Spielzeug, Rollenspiele und gemeinsames Porno schauen – dazu hier mehr Infos. Diese können durchaus helfen und sind einen Versuch wert, solange beide Parteien sich damit wohlfühlen und ihren Spaß haben.

Unternehmungen ohne den Partner

Eine Beziehung wird gefährlich, wenn man ihretwegen seine Freunde und Hobbys vernachlässigt. Es ist normal, durch die Beziehung etwas weniger Zeit zu haben, doch immer alles stehen und liegenzulassen ist auf Dauer ungesund.

Jeder braucht eine paar gute Freunde zum Reden Hobbys und Interessen, die einen erfüllen. Das sollte man in einer Partnerschaft niemals aufgeben, denn das sind die Eigenschaften, die einen ausmachen. Ab und zu tut es gut, ohne den Partner unterwegs zu sein und etwas Abstand zu gewinnen. Manchmal will man mit der besten Freundin über Beziehungsprobleme reden können oder mit den Jungs ein Bier trinken. Danach freut man sich umso mehr, sich wiederzusehen.

Kennenlernphase neu durchleben

Ein guter Trick, um die anfänglichen Schmetterlinge wieder aufzuwecken ist es, die ersten Dates nochmal nachzustellen. Das bringt Nostalgie und man erinnert sich wieder, was man an seinem Partner toll findet. Ein zweites erstes gemeinsames Abendessen im selben Restaurant, in den gleichen Outfits wie damals und das Herz wird sofort höherschlagen.

Kreative Liebesbeweise

Jeder möchte hin und wieder daran erinnert werden, dass er geliebt wird. Ausgefallene und romantische Liebesbeweise schenken deinem Partner ein warmes Gefühl in der Brust und zeigen ihm, wie wichtig er dir ist. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

  • Liebesbriefe: Heutzutage werden kaum noch Liebesbriefe geschrieben, obwohl sie so eine schöne Geste sind. Die investierte Zeit und Mühe, macht Liebesbriefe umso romantischer.
  • Candle Light Dinner: Überrasche deinen Partner mit einem selbst gekochten Menü und Kerzenlicht. Der Traum jeder Frau, die Liebesfilme mag – mehr Romantik geht kaum.
  • Personalisierte Schmuckstücke: Ketten, Armbänder und Co. lassen sich heute kinderleicht personalisieren. Es können beispielsweise Namen oder das Datum des Jahrestags eingraviert und immer am Körper getragen werden.

Zeige deinem Partner, wie viel er dir bedeutet. Dafür muss nicht viel Geld ausgegeben werden. Manchmal reicht es aus, einfach zuzuhören und Wertschätzung zu zeigen.

Der Routine entkommen

Der Alltag wird öde – Zeit auszubrechen. Ein Kurz-Urlaub ans Meer oder ein Wochenendtrip in die Berge sind perfekt zum Abschalten. Wie wäre es, die Handys einmal für ein paar Tage auszuschalten und unerreichbar zu sein. Wir sollten uns öfter ein paar Tage Abenteuer und Spaß gönnen. Wer mehr Action möchte, für den wäre ein Festival-Besuch ideal – Laute Musik, viele Menschen, einfach tanzen und feiern. Danach kommt man gerne wieder nach Hause und freut sich über Routine.

Ein gemeinsames Hobby finden

Werden die meisten Abende gemeinsam mit Netflix schauen verbracht, wird es Zeit für ein neues Hobby. Wenn die einzige Aktivität in der Beziehung auf dem Sofa liegen ist, sollte dringend etwas unternommen werden. Hobbys bringen neue Herausforderungen, die man zusammen bewältigen muss. Das stärkt die Beziehung und bringt einander wieder näher. Ein paar unserer Ideen:

  • Tanzkurs: Ein paar Standard-Tänze sollte jedes Paar beherrschen. Vielleicht macht es sogar so viel Spaß, dass ihr an Wettbewerben teilnehmen wollt.
  • Fitnessstudio: Gesund und fit bleiben ist wichtig und macht viel mehr Spaß, wenn man nicht alleine ist.
  • Kochkurs: In einem Kochkurs kann man neue Rezepte lernen und die Kochkünste verfeinern. Das wird dann zuhause sofort getestet und sorgt für lustige Abende.
  • Sprachkurs: Eine neue Sprache lernen hält unser Gehirn fit und stärkt uns für den nächsten Urlaub. Damit man wirklich gut wird, braucht man einen Partner, mit dem man sich regelmäßig unterhalten kann. Als Belohnung kann man sich am Ende des Kurses eine Reise in das entsprechende Land gönnen.
  • Töpfern: Töpfern wird aktuell immer beliebter. In einem Einsteiger-Kurs könnt ihr Meisterwerke schaffen und danach im Wohnzimmer aufstellen.

Therapie

Helfen Tipps und Ideen aus dem Internet nicht mehr, kann eine Therapie die Rettung sein. Viele Menschen haben dank einer Paar-Therapie wieder zueinander gefunden oder erkannt, dass sie sich zu sehr auseinander gelebt haben. Einen Therapeuten aufzusuchen ist nichts, wofür man sich schämen muss. Partner sollten offen miteinander sprechen, wenn sie sich eine Therapie wünschen.

Professionelle Fachleute sehen Defizite, Problematiken und Verhaltensweisen, die man an sich selbst gar nicht bemerkt. Dadurch erhält man hilfreiche Einblicke in die Beziehung und alltägliche Abläufe. Man erfährt viel Neues über sich selbst und kann in einer sicheren Umgebung an der Partnerschaft arbeiten.

Fazit

Ist aus der Beziehung mal die Luft raus, ist sie deshalb nicht zum Scheitern verurteilt. Es gibt viele Möglichkeiten, das Liebesleben wieder anzukurbeln und gemeinsam Spaß zu haben. Die Voraussetzung ist eine ehrliche und offene Kommunikation mit dem Partner.

Bildquelle: unsplash.com/photos/pfThjuy_jUA

Share This