Was sind schon 12 Monate? Nicht mehr und nicht weniger als mein Leben! So wie wir beide gekämpft, gelitten, gelacht, gezittert, geweint haben waren es 12 derart intensive Monate, dass man getrost von „einem Leben“ sprechen kann, nicht wahr? Und wenn Du in meinen Armen liegst, wenn sich Dein Körper ganz dicht an meinen schmiegt, dann fühle ich das Beben der Wahrheit und des vollkommenen Glücks in mir. Ich wollte Dir nach genau einem Jahr Danke sagen. Danke für diese zwölf Monate Zärtlichkeit, Verständnis, Lebensfreude, Spannung und vor allem für das Lachen! Die schönste Zeit meines Lebens! Ein Leben, das jetzt aus zwei Teilen zu bestehen scheint: Das Leben vor Dir und das Leben mit Dir. Es gibt Tage, die sich einbrennen und die alle anderen überstrahlen.

Wie sagtest DU unlängst:“ Wähl Dir einen Stern am Himmel – unsere Blicke werden sich dort treffen“. Obwohl wir wissen, dass Sterne eigentlich kalt und ohne Leben sind. Das einzige was sie von allem anderen unterscheidet ist, dass sie leuchten. So wie Dein Leuchten über allem steht, was ich denke oder tue. Es gibt keine Sekunde in der Du nicht bei mir, in mir bist und mich mit Deinen „Strahlen“ begleitest. Denn in der Dunkelheit lässt sich nicht leben. Doch Du bist für mich das Licht. Deshalb bitte ich Dich von ganzem Herzen, lass nie auch nur einen Hauch von einem Schatten über unserem Glück stehen. Denn manchmal spüre ich auch etwas Angst – die Angst, dass es einfach zu schön ist um wahr zu sein. Mache ich es richtig? Bitte hilf mir ein guter Partner zu sein – lass niemals auch nur den kleinsten Zweifel, die kleinste Unzufriedenheit stehen, ohne darüber zu sprechen. Natürlich wird es auch für uns dann und wann Zeiten geben in denen der Weg etwas holprig ist. Manchmal wirst Du dann die Steine aus dem Weg räumen, manchmal werde ich es sein, aber sehr, sehr oft werden wir es gemeinsam tun.

Die Zukunft bringt uns die Nähe auf die wir so lange verzichten mussten. Wenn wir zusammen leben, zusammen aufstehen oder zu Bett gehen, wenn wir einfach nur vor dem Fernseher sitzen oder bei Kerzenlicht ein Glas Wein trinken… es wird diese unendlich schöne Nähe sein, die uns durch die Zukunft begleitet und alles was von aussen eindringen will abprallen lassen wird. Ist das nicht ein fantastischer Gedanke? Wir zwei im Zentrum – gemeinsam allein! Und wenn ich mir in stillen Momenten mein Leben zurecht lege, wenn ich Pläne schmiede und in diese Zukunft schaue, dann besteht alles eigentlich nur aus sehr egoistische Wünschen nach noch mehr, nach ununterbrochener Nähe. Sei vorsichtig, mein Leben, denn Du wirst nicht nur mich, sondern auch mein Unvermögen auch nur eine Sekunde ohne Dich zu sein annehmen müssen. Ich verspreche Dir, dass ich Dir trotzdem nie die Luft zum Atmen nehmen werde. Und ich verspreche Dir mein ganzes Herz – mehr habe ich nicht zu geben.

In tiefer Liebe

Share This