Das erste Date ist wohl immer ein sehr spannender Moment, es soll alles perfekt sein, schließlich zählt der erste Eindruck. Es bedarf einer sorgfältigen Planung, um für das erste Treffen mit dem Traummann oder der Traumfrau gewappnet zu sein.

Erstens sollte die Location fürs erste Date ausgeklügelt sein. Die Dame des Herzens ins Kino zu führen, führt sicherlich nicht zu einer Möglichkeit des intensiven Kennenlernens. Es ist besser, einen Ort auszuwählen, an dem die Stimmung ruhig und sinnlich ein erstes “Abtasten” ermöglicht.

Zweitens sollten sich die Herren der Schöpfung unter Kontrolle haben und nicht jedem Rockzipfel hinterhergucken, der vorbeispaziert. Schließlich bedarf es eines gewissen Benehmens, das einer Frau zeigt, dass an ihr wahres Interesse besteht und sie für dich einzigartig ist.

Drittens sollte auf jeden Fall von einem Gentleman die Rechnung übernommen werden, wenn er eine Lady beeindrucken möchte, denn auch emanzipierte Frauen lieben es, wenn Ihnen Wertschätzung entgegengebracht wird und sie sich als Frau wahrnehmen können. Das gehört sich einfach so und wird sich immer so gehören.

Viertens ist es von Vorteil sich sicher zu sein, was man mit ihr besprechen sollte. Nicht jedes Thema fasziniert eine Frau. Dem sollte sich jeder Mann bewusst sein, hier sensibel genug zu sein und nicht nur seinen Interessen zu folgen, denn sonst verläuft die Konversation langweilig und du weißt am Ende des Abends gar nichts über sie.

Fünftens ist es zwar löblich, wenn du viel von deiner Person erzählst, denn immerhin will sie dich ja auch kennenlernen, doch sollte dies nicht in übertriebenem Ausmaß passieren. Gib ihr auch Raum, etwas über sich preiszugeben.

Sechstens: Tratsch und Klatsch lieben Frauen zwar, wenn sie unter ihresgleichen sind, wenn jedoch ein eventuell interessanter Partner für die Zukunft allzu negativ über seine Ehemalige spricht, dürfte das die Damen eher abschrecken als anziehen und das willst du sicherlich nicht. Also nichts Negatives über deine Ex!

Siebtens steckt auch die Sitzordnung am Tisch eine Rolle, denn es soll nicht zu aufdringlich wirken, nicht gleich zu nah, gleichzeitig nicht zu weit weg sein. Du willst ja auch ein bisschen etwas von ihr spüren und wenn es passt, wie man sitzt, dann ergibt sich der eine oder andere Körperkontakt ohne unangenehm zu wirken.

Achtens stellt allgemeine Unsicherheit keine gute Basis dar. Frauen bewundern selbstbewusste Männer, die wissen, was sie wollen und tun. Bescheidenheit und Zurückhaltung sind fehl am Platz.

Neuntens sollst du es sein, der den ersten Schritt rechtzeitig setzt, denn ein Mann, der etwas auf sich hält, kann seiner Traumfrau jeden Wunsch von den Lippen lesen.

Zehntens wirst du als Mann es fühlen, ob es passt, sie gleich mit nachhause zu nehmen oder ihr noch ein bisschen Zeit zu lassen.

Share This