Obwohl es viele andere zu einem anderen Zeitpunkt auch erwischt, ist Liebeskummer ein seelischer Schmerz, der oftmals mehr schmerzt als viele Krankheiten. Obwohl das Bewusstsein herrscht, dass der Liebeskummer eines Tages verschwindet, ist die erste Zeit nach der Trennung sehr schwierig. Bei vielen, vorwiegend jungen Menschen oder bei denjenigen, die über einen langen Zeitraum in einer Beziehung waren, bricht in vielen Fällen eine Welt zusammen. Der Schmerz ist oft so stark, weil man sich auf Liebeskummer nicht vorbereiten kann. Dennoch gibt es Tipps, wie Liebeskummer überwunden werden kann, sodass dieser schnell weniger wird.

Ein Tipp, der bei den meisten Personen mit Liebeskummer hilft, ist das Reden mit Familie oder Freunden. Oft haben Menschen, die einem nahestehen, ähnliche Erfahrungen gemacht. Es hilft, sich den Frust von der Seele zu reden und daraufhin Tipps von der besten Freundin oder dem Bruder zu erhalten. Freunde haben meistens Ratschläge, weil sie die Trennung und die vorherige Beziehung aus einem anderen Winkel sehen. Darüber hinaus wird man häufig ruhiger und kann die Trennung verarbeiten, wenn über alle Probleme geredet worden ist. Der Tipp hilft in vielen Fällen bei Liebeskummer und sollte mit einer vertrauten Person angewendet werden.

Darüber hinaus sollte man versuchen, die Erinnerungen, die es in den eigenen vier Wänden an den Ex-Partner gibt, zu entfernen. Deshalb sollten Kleidungsstücke oder Fotos, die an die gemeinsame Beziehung erinnern, entfernt werden, um auf andere Gedanken zu kommen. Des Weiteren sollte man in Hinsicht auf den ehemaligen Partner versuchen, Macken und Nachteile zu erkennen, die einem vorher nicht unbedingt aufgefallen waren. Sobald man ein anderes Bild von seinem Ex-Freund oder der Ex-Freundin hat, fällt der Schmerz über die Trennung geringer aus. Emotionen werden dadurch ein Stück weit normalisiert, sodass man aus einem anderen Blickwinkel auf den ehemaligen Partner blicken kann.

Obwohl es schwerfallen kann, sollte der ehemalige Partner nicht verfolgt werden. Dies gilt für Social Media und die reale Welt. Ein Anruf sollte ebenfalls vermieden werden, da dadurch alte Erinnerungen hochkommen würden.

Gerade weil man in den ersten Tagen und Wochen nach der Trennung große Emotionen zeigen wird, da der Trennungsschmerz am größten ist, sollte man die Emotionen herauslassen. Es hilft, Tränen rollen zu lassen und die Wut hinaus zu brüllen. Nur wenn Gefühle zugelassen und Wut und Trauer gezeigt werden, kann die Trennung im Anschluss vernünftig verarbeitet werden. Dabei ist es wichtig, sich nicht selber infrage zu stellen und keine Selbstzweifel aufhorchen zu lassen.

Sobald die erste Trauer über den Abschied überwunden ist, sollte man versuchen, angenehmere zu tun, um dadurch in das Leben zurückzufinden. Dazu eignet sich ein Treffen mit Freunden oder der Sport. Bei dem Treiben einer Sportart und der Bewegung kommt man auf andere Gedanken. Dadurch kann neue Kraft geschöpft werden.
Alternativ hilft es, eine neue Sportart zu beginnen, um eine Art neuen Lebensabschnitt zu starten. Dies ist ein Zeichen für den Körper, dass nun vermehrt andere Dinge getan werden. Den Körper zu belasten hilft dabei, neue Energie zu erlangen und alte Erinnerungen zu löschen.t gegen

Share This